Lange Straße 71
Leffers-Eck bis Lappan
Leffers-Ecke
Stedinger Hof
Ecke Heiligengeistwall
Max Ullmann
Der Lappan
Textilkaufhaus Leffers
Kaiserhof - Cafè Central
Herbarts Geburtshaus
Hotel Graf Anton Günther
Zum deutschen Kaiser
Metropol-Theater
Haus Wittekind
Potthast-Muckelmann
Moorriemer Haus
Zweirad Munderloh
Gustav Zimmer
Graf-Christopher-Haus
Kunstschlosserei Busse
Die Rudelsburg
Oldenburger Nachrichten
Nordwest-Zeitung
Große Wassermühle
Kaufhaus Hitzegrad
Stadt(Heimat)museum
Café Hassenbürger
A. Wollering Ww.
Restaurant Backmeyer
Stautorcafè
Kunstgewerbemuseum
Hotel de Russie
Rose am Stau
Fährmann am Stau
Windmühlen am Stau
Fischbratküche
Gaststätte "Schlachthof"
Altes Gymnasium
Theaterrestaurant
Mottenstraße >>> Seite 1 von 5

Mottenstraße

In dieser Straße, etwas abseits der Geschäftstraßen gelegen, hatten in der Vergangenheit viele Handwerker ihre Werkstätten. Die Drucker Gerhard Stalling und Adolf Essig, der Sattler Hallerstede und der Schlosser Busse gründeten, um nur einige zu nennen, in der Mottenstraße ihre Unternehmen. Es gibt nicht viele alte Fotos von der Mottenstraße, was früher sicherlich an der fehlenden Attraktivität lag. Heute ist die Mottenstraße, durch ihre geschäftliche und gastronomische Vielfalt, ein fester Bestandteil der Oldenburger Fußgängerzone.





1968

Die Mottenstraße kurz vor der Kreuzung Kurwickstraße. Im Haus links befindet sich heute das Blumengeschäft Rüscher. Auch das Eckhaus, mit der Gaststätte Bollin, wurde abgerissen und durch einen Neubau ersetzt.


1966 - Kurz hinter der Kurwickstraße in Richtung Waffenplatz. Im Bild oben, noch zu erkennen, das Gaststättenschild von Siegfried Bollin. Die Häuserzeile rechts wurde abgerissen und durch den Leffers-Neubau ersetzt.





Bild links:
1856 erwarb der Sattler Johann Anton Gottfried Hallerstede das Haus Mottenstraße 20 und eröffnete hier seine Sattlerei. Das Bild wurde etwa 1890 aufgenommen. Heute befindet sich an dieser Stelle der Parkplatz der Firma Munderloh.
   


Bild rechts:
Im Haus Mottenstraße 23 befand sich, von 1898 bis in die 90er Jahre hinein, die Buchdruckerei Meyer. Nachdem die Druckerei ihre Geschäftsräume verlegte, wurde das Haus umgebaut und ein Modegeschäft zog ein. Das Bild entstand 1920.


1935 kaufte die Firma Munderloh das Grundstück Mottenstr. 20 und eröffnete eine Werkstatt für Hanomag Automobile. Rechts das ehemalige Lagerhaus der Firma Wiemken, heute befindet sich darin die Amadeus-Discothek.



Mottenstraße >>> Seite 2 von 5