Lange Straße 71
Leffers-Eck bis Lappan
Leffers-Ecke
Stedinger Hof
Ullmanns Ecke
Max Ullmann
Der Lappan
Textilkaufhaus Leffers
Kaiserhof - Cafè Central
Herbarts Geburtshaus
Hotel Graf Anton Günther
Zum deutschen Kaiser
Metropol-Theater
Haus Wittekind
Potthast-Muckelmann
Moorriemer Haus
Zweirad Munderloh
Gustav Zimmer
Graf-Christopher-Haus
Kunstschlosserei Busse
Die Rudelsburg
Oldenburger Nachrichten
Nordwest-Zeitung
Große Wassermühle
Kaufhaus Hitzegrad
Stadt(Heimat)museum
Café Hassenbürger
A. Wollering Ww.
Restaurant Backmeyer
Stautorcafè
Kunstgewerbemuseum
Hotel de Russie
Rose am Stau
Fährmann am Stau
Windmühlen am Stau
Fischbratküche
Altes Gymnasium
Theaterrestaurant
Leffers-Ecke >>> Seite 1 von 4

1880 - "Ritters-Ecke", links Achternstraße, rechts Lange Straße



1880 - Das kurz nach dem Stadtbrand von 1676 errichtete Eckhaus Achterstraße/Lange Straße



An "Ritters-Ecke" der heutigen "Leffers-Ecke" schlägt das Herz Oldenburgs. Das Haus
Lange Straße 17 hatte bis zu den Erwerb durch die Firma Leffers eine bewegte Geschichte hinter sich.
Seit 1758 befand sich das im 17. Jahrhundert erbaute Haus im Besitz der Kaufmannsfamilie Ritter.
1895 war das Haus so baufällig geworden, das es abgebrochen und durch einen aufwendigen Neubau im historischen Stil ersetzt wurde. Bauherr war der Kaufmann Peter Friedrich Ritter.



1895 - Das Haus unmittelbar bevor es abgebrochen wurde, von der Langen Straße aus gesehen. Interessant: Die ersten Litfaßsäulen, erstmals 1855 in Berlin errichtet, tauchen auch in Oldenburg auf.



Leffers-Ecke >>> Seite 2 von 4