Lange Straße 71
Leffers-Eck bis Lappan
Leffers-Ecke
Stedinger Hof
Ullmanns Ecke
Max Ullmann
Der Lappan
Textilkaufhaus Leffers
Kaiserhof - Cafè Central
Herbarts Geburtshaus
Hotel Graf Anton Günther
Zum deutschen Kaiser
Metropol-Theater
Haus Wittekind
Potthast-Muckelmann
Moorriemer Haus
Zweirad Munderloh
Gustav Zimmer
Graf-Christopher-Haus
Kunstschlosserei Busse
Die Rudelsburg
Oldenburger Nachrichten
Nordwest-Zeitung
Große Wassermühle
Kaufhaus Hitzegrad
Stadt(Heimat)museum
Café Hassenbürger
A. Wollering Ww.
Restaurant Backmeyer
Stautorcafè
Kunstgewerbemuseum
Hotel de Russie
Rose am Stau
Fährmann am Stau
Windmühlen am Stau
Fischbratküche
Altes Gymnasium
Theaterrestaurant
Kaufhaus Hitzegrad >>> Seite 1 von 3

Anzeige aus dem Jahre 1937. 



Kaufhaus Hitzegrad

 
Clemens Bernhard Hitzegrad
(*22. 6. 1879 in Oldenburg + 6. 10. 1973 in Oldenburg) trat jung in das 1863 gegründete Unternehmen seines Vaters ein. Er baute 1913 dieses repräsentative Kaufhaus an der Ecke Ritterstraße/Mühlenstraße.
Es war der erste Stahlbetonbau der Stadt. Als besondere Attraktion erhielt es den ersten Personenaufzug Oldenburgs. Bis zum Abbruch des Hauses im Jahre 1965 wurde der architektonische Wert, dieses im Stil der neuen Sachlichkeit erbauten Hauses, nicht erkannt.

Im Jahre 1965 entstand hier der einfallslose Neubau des Kaufhauses Horten (heute Galeria Kaufhof).
 


1915 - Blick auf den Haupteingang Ecke Ritterstraße/Mühlenstraße.



Kaufhaus Hitzegrad >>> Seite 2 von 3