Lange Straße 71
Leffers-Eck bis Lappan
Leffers-Ecke
Stedinger Hof
Ullmanns Ecke
Max Ullmann
Der Lappan
Textilkaufhaus Leffers
Kaiserhof - Cafè Central
Herbarts Geburtshaus
Hotel Graf Anton Günther
Zum deutschen Kaiser
Metropol-Theater
Haus Wittekind
Potthast-Muckelmann
Moorriemer Haus
Zweirad Munderloh
Gustav Zimmer
Graf-Christopher-Haus
Kunstschlosserei Busse
Die Rudelsburg
Oldenburger Nachrichten
Nordwest-Zeitung
Große Wassermühle
Kaufhaus Hitzegrad
Stadt(Heimat)museum
Café Hassenbürger
A. Wollering Ww.
Restaurant Backmeyer
Stautorcafè
Kunstgewerbemuseum
Hotel de Russie
Rose am Stau
Fährmann am Stau
Windmühlen am Stau
Fischbratküche
Altes Gymnasium
Theaterrestaurant
Oldenburger Nachrichten >>> Seite 1 von 3

1926 -  Das Verlagshaus der "Oldenburger Nachrichten" an der Peterstraße. Heute steht hier das Hochhaus der NWZ



Oldenburger Nachrichten

Im Jahre 1867 gründete Bernhard Scharf die "Nachrichten für Stadt und Land". Sie entwickelte sich aus kleinsten Anfängen heraus zur meistgelesenen Zeitung des Oldenburger Landes.
Für die Oldenburger waren es nur ihre "Nachrichten". 1926 betrug die Auflage 26000 Exemplare.
1943, nach Proklamation des "totalen Krieges" mußte das Erscheinen der "Nachrichten" eingestellt werden. Das Wiedererscheinen nach dem Kriege war von kurzer Dauer: 28. 10. 1952 bis 27. 2. 1954.

Ein kurzer Überblick über die Entwicklung des Pressewesens in Oldenburg:



1746 - Die erste Zeitung Oldenburgs: "Oldenburgische Nachrichten
von Staats-, Gelehrten und bürgerlichen Sachen".
1749 - "Oldenburgische wöchentliche Anzeigen"
1814-1893 - "Oldenburgische Zeitung", herausgegeben von Gerhard Stalling 1867 - "Nachrichten für Stadt und Land" von Berhard Scharf, 1867 gegründet.


Oldenburger Nachrichten >>> Seite 2 von 3