Lange Straße 71
Leffers-Eck bis Lappan
Leffers-Ecke
Stedinger Hof
Ecke Heiligengeistwall
Max Ullmann
Der Lappan
Textilkaufhaus Leffers
Kaiserhof - Cafè Central
Herbarts Geburtshaus
Hotel Graf Anton Günther
Zum deutschen Kaiser
Metropol-Theater
Haus Wittekind
Potthast-Muckelmann
Moorriemer Haus
Zweirad Munderloh
Gustav Zimmer
Graf-Christopher-Haus
Kunstschlosserei Busse
Die Rudelsburg
Oldenburger Nachrichten
Nordwest-Zeitung
Große Wassermühle
Kaufhaus Hitzegrad
Stadt(Heimat)museum
Café Hassenbürger
A. Wollering Ww.
Restaurant Backmeyer
Stautorcafè
Kunstgewerbemuseum
Hotel de Russie
Rose am Stau
Fährmann am Stau
Windmühlen am Stau
Fischbratküche
Gaststätte "Schlachthof"
Altes Gymnasium
Theaterrestaurant
Theaterwall >>> Seite 1 von 9

Theaterwall

Nachdem die Festungswälle vom Haarentor bis zum Kasinoplatz eingeebnet waren, wurde auf ihnen eine Promenade angelegt. 1840 war die Wall-Regulierung zwischen Gartenstraße und Haarentor abgeschlossen, und die Bebauung setzte ein. 1842 wurde die Promenade mit vier Reihen Ulmen bepflanzt. Um die Straße zu verbreitern wurde 1893 und 1909 je eine Reihe entfernt. 1933 erkrankten die Ulmen und wurden durch Linden ersetzt. Heute ist nur noch ein Teil der Linden erhalten.



1910 - Die alte Straßenführung. Links die Einmündung Bergstraße und im Hintergrund der Kasinoplatz.



So war die Straßenführung vor der Anlage des Inneren City-Ringes in den 60er-Jahren. Der Hauptverkehrsstrom ging noch durch die Innenstadt und der Theaterwall hatte den Charakter einer Promenade. Der alte Straßenverlauf führte über den heutigen Parkplatz direkt auf den Kasinoplatz (Bild oben). Die alte Lindenreihe begrenzt heute den Parkplatz zur Straße.





1940

Blick auf den Kasinoplatz. An dieser Stelle befindet sich heute der Parkplatz. Links die Rückseite des ehemalige Civilkasinos.


Theaterwall >>> Seite 2 von 9