Lange Straße 71
Leffers-Eck bis Lappan
Leffers-Ecke
Stedinger Hof
Ullmanns Ecke
Max Ullmann
Der Lappan
Textilkaufhaus Leffers
Kaiserhof - Cafè Central
Herbarts Geburtshaus
Hotel Graf Anton Günther
Zum deutschen Kaiser
Metropol-Theater
Haus Wittekind
Potthast-Muckelmann
Moorriemer Haus
Zweirad Munderloh
Gustav Zimmer
Graf-Christopher-Haus
Kunstschlosserei Busse
Die Rudelsburg
Oldenburger Nachrichten
Nordwest-Zeitung
Große Wassermühle
Kaufhaus Hitzegrad
Stadt(Heimat)museum
Café Hassenbürger
A. Wollering Ww.
Restaurant Backmeyer
Stautorcafè
Kunstgewerbemuseum
Hotel de Russie
Rose am Stau
Fährmann am Stau
Windmühlen am Stau
Fischbratküche
Altes Gymnasium
Theaterrestaurant
Altes Gymnasium >>> Seite 1 von 2

1910 



Altes Gymnasium

Als Lateinschule am Ausgang des Mittelalters in einer Zeit voller Spannungen und Widersprüche gegründet, war das Alte Gymnasium in seiner langen Geschichte eine Pflegestätte humanistischer Bildung.
Von 1814 bis 1878 war das Gymnasium im
Graf-Christophers-Haus untergebracht. 1873 beschloß die Staatsregierung und der Landtag den Neubau am Theaterwall. Der Entwurf stammt von Baurat Hero Dietrich Hillers und die Ausführung von Bauinspektor Heinrich Wilhelm Ludwig Wege. Die Bau wurde 1878 zu "Beginn des Wintersemesters" vollendet.

Rechts: Das Siegel des Alten Gymnasiums.




 

1915 



1925 



1905 - Schüler des AGO vor ihrer Schule auf dem Theaterwall.



Blick vom Theaterwall auf AGO und Haaren. 



Altes Gymnasium >>> Seite 2 von 2