Land- und Amtsgericht
Untersuchungsgefängnis
Schleusenstraße
Lindenallee
Herbartstraße
Cäcilienplatz
Roonstraße
Tannenstraße
Die Hauptstraße
Die Hauptstraße von oben
Wienstraße und Dorfplatz
Sommerwirtschaft Odeon
Woges Tierpark
Park-Lichtspiele
Eversten Holz
Edewechter Landstraße
Zum Grünen Jäger
Ansgari-Kirche
Hundsmühler Straße
Dampfziegelei Dinklage
Wäscherei Schwarting
Die Bodenburg
Ortsfeuerwehr Eversten
TuS Eversten
Gaststätte Schramperei
Bloherfelder Hof
Radrennbahn Bloherfelde
Zum Lindenhof
Elektrizitätswerk Kleen
Hundsmühler Krug
Nadorster Straße
Die Nadorster von oben
VfB-Stadion
Grüner Hof - Clubhaus
Zum Roten Hause
Haus Reckemeyer
Hotel Hegeler
Bodendiek - Havanna
Schützenhof und Kino
An der Chaussee
Ohmsteder Kirche
Rennplatz Ohmstede
Der Müggenkrug
Der Hankenhof
Etzhorner Krug
Etzhorner Bahnhof
Etzhorner Mühle
Bremer Straße
Spedition Kreye
Wunderburg/Schauburg
Dragoner Kaserne
Cloppenburger Straße
Oldenburger Glashütte
Warpsspinnerei
Wagenbauanstalt
Zentralviehmarkt
Oldenburger Herdbuch
Dragonerstraße
Drielaker Hof
Tonhalle - Alhambra
Die Harmonie
Kreyenbrücker Mühle
Bümmersteder Courier
Arthur Kuhlmann
Alte Wache
Radium-Solquelle
Feldschlößchen
Zum Drögen Hasen
Gaststätte "BB"
Mohnkerns "Zur Erholung"
Bürgerfelder Krug
Ofenerdieker Krug
Zum schiefen Stiefel
Immenweg-Siedlung
Tweelbäker Schützenhof
Gaststätte "Zum Grünen Jäger" >>> Seite 1 von 3



Gaststätte und Tanzlokal "Zum Grünen Jäger"

Am 1. Mai 1873 eröffnete Johann Hermann Kayser an der Edewechter Landstraße 11, den Gasthof "Zum Grünen Jäger". Der Vorbesitzer des Anwesens soll Jäger gewesen sein. Daher der Name. Als Pächter folgten Johann Oltmer aus Klein-Scharrel (1904-1909), Ahlert Siemen (bis 1911) und Hermann Hayen (bis 1913). Danach kaufte Hermann Wilking den "Grünen Jäger", baute das Haus um und erweiterte die Wirtschaft um einen Saal. Dabei erhielt das Haus sein späteres Aussehen (siehe unten).
Die Gastwirtschaft verpachtete er an Gustav Schmalriede. Dieser kaufte Mitte der 20er-Jahre den Gasthof und bewirtschaftete ihn erfolgreich bis zum Verkauf im Jahre 1947.



1930 - Der Gasthof "Zum grünen Jäger". Rechts der Saaleingang.



1940 - Der Gasthof "Zum grünen Jäger" zur Zeit des Wirtes Gustav Schmalriede.



Gaststätte "Zum Grünen Jäger" >>> Seite 2 von 3