Land- und Amtsgericht
Untersuchungsgefängnis
Schleusenstraße
Lindenallee
Herbartstraße
Cäcilienplatz
Roonstraße
Tannenstraße
Die Hauptstraße
Die Hauptstraße von oben
Wienstraße und Dorfplatz
Sommerwirtschaft Odeon
Woges Tierpark
Park-Lichtspiele
Eversten Holz
Edewechter Landstraße
Zum Grünen Jäger
Ansgari-Kirche
Hundsmühler Straße
Dampfziegelei Dinklage
Wäscherei Schwarting
Die Bodenburg
Ortsfeuerwehr Eversten
TuS Eversten
Gaststätte Schramperei
Bloherfelder Hof
Radrennbahn Bloherfelde
Zum Lindenhof
Elektrizitätswerk Kleen
Hundsmühler Krug
Nadorster Straße
Die Nadorster von oben
VfB-Stadion
Zum Roten Hause
Hotel Hegeler
Bodendiek - Havanna
Schützenhof und Kino
An der Chaussee
Ohmsteder Kirche
Rennplatz Ohmstede
Der Müggenkrug
Der Hankenhof
Etzhorner Krug
Etzhorner Bahnhof
Etzhorner Mühle
Bremer Straße
Spedition Kreye
Wunderburg/Schauburg
Dragoner Kaserne
Cloppenburger Straße
Oldenburger Glashütte
Warpsspinnerei
Wagenbauanstalt
Zentralviehmarkt
Oldenburger Herdbuch
Dragonerstraße
Drielaker Hof
Tonhalle - Alhambra
Die Harmonie
Kreyenbrücker Mühle
Bümmersteder Courier
Arthur Kuhlmann
Alte Wache
Radium-Solquelle
Feldschlößchen
Zum Drögen Hasen
Gaststätte "BB"
Mohnkerns "Zur Erholung"
Ofenerdieker Krug
Zum schiefen Stiefel
Immenweg-Siedlung
Tweelbäker Schützenhof
Gesellschaftshaus "Harmonie" >>> Seite 1 von 3

1901 - Zeitgenössische Postkarte zur Zeit des Wirtes Ed. Kruse. Der Gasthof wechselte in dieser Zeit mehrfach den Besitzer. Von Kruse übernahm Heinrich Böse das Lokal der es dann an Willy Lindemann übergab.



Gesellschaftshaus "Harmonie"

Das bekannteste Haus an der Sandstraße, der heutigen Dragonerstraße, war das Gesellschaftshaus "Harmonie". Bereits 1643 wurde an dieser Stelle der Gasthof "Schwarzer Adler" erwähnt. Die "Harmonie" galt damit als ältestes Wirtshaus Osternburgs. Viele Durchreisende aus Stedingen kehrten hier auf ihrem Weg nach Oldenburg ein. Um 1820 erhielt die Gaststätte einen Saalanbau in dem auch Konzerte stattfanden. Vermutlich erhielt die "Harmonie" daraufhin auch ihren Namen.





1907

Das Foto entstand zur Zeit des Gastwirtes Willy Lindemann. Von ihm übernahmen 1909 Harmine und Dietrich Neumann die "Harmonie". Danach blieb der Gasthof fast 100 Jahre in Familienbesitz und entwickelte sich zum gesellschaftlichen Mittelpunkt Osternburgs


1907 - Der Schöne Garten der "Harmonie" zur Zeit des Wirtes Willy Lindemann.



1907 - So sah es aus an der Sandstraße, wie die Dragonerstraße bis 1934 hieß. Links im Bild die "Harmonie".



Gesellschaftshaus "Harmonie" >>> Seite 2 von 3