Modehaus Gehrels
Hirschapotheke
Café Bauer
Modehaus Kock
Optiker Schulz
Pelzhaus Eisbein
Weinhaus Herterich
Hoyers Weinkeller
Prinzenpalais
Wassermühle am Damm
Landesbibliothek
Tankstelle Damm 38
Bamberger & Theophil
Leder-Holert
Carl Wilh. Meyer
Hotel Neues Haus
Restaurant Union
Hindenburg Haus
Wall-Lichtspiele
Wurst-Maxe
Hallenbad Huntestraße
Heiligengeistwall >>> Seite 1 von 6

1920 - Hier an der Kreuzung zur Langen Straße beginnt der Heiligengeistwall. Noch regelt ein Polizist den Verkehr. Einige Jahre später wird an dieser Kreuzung Oldenburgs erste Verkehrsampel installiert.



Heiligengeistwall

Der Heiligengeistwall hat seinen Namen von der Kapelle Zum Heiligen Geist (Lappan). Nach Aufhebung des Festungscharakters 1764 wurden bis 1840 die alten Festungswälle abgetragen und in Promenaden umgewandelt. Vier Ulmenreihen wurden gepflanzt, von denen je eine 1893 und 1909 wieder entfernt wurde. 1933 wurden die übrigen von der Ulmenkrankheit befallen und durch Linden ersetzt. Viele davon sind 1967 gefällt worden um dem Straßenverkehr Platz zu machen. Seit einige Zeit bemüht sich die Stadt Oldenburg den Heiligengeistwall als Einkaufsstraße wieder zu beleben.



1970 - Blick in den Heiligengeistwall wie auf dem oberen Bild. Rechts am Bildrand Wurst-Maxe.



1928 - Blick vom Heiligengeistwall auf die Kreuzung Lange Straße. Im Hintergrund die Staulinie.



1949 - Etwa gleicher Standort wie auf dem vorigen Bild.



Heiligengeistwall >>> Seite 2 von 6