Friedrich Augustīs Tod
Die Jachten Lensahn I-III
SKH und die Automobile
Anna Feilner
Edith Maria Ruß
Drehorgelspieler Martino
Günther Mühl
Vater Rempe
Waldemar "Das Original"
August Hinrichs
Fritz Hoopts
Elise Lasius
Wilhelm Degode
Erna Schlüter
Franz Anton Högl
Alfred Bruns
Fritz Gieske
Paul Kaske
Georg Klages
Wilhelm Morisse
Wilhelm Wisser
Bobby Harings
Hinnerk Krüselkopp
Rob (Robert) Griffel
Blindenführhundschule
August Schwartz
Baptistengemeinde
Einwohnerbuch 1844
Adressbuch 1880
Einwohnerbuch 1922
Volksschauspieler Fritz Hoopts - Ollnborger Kring

Fritz Hoops


Nicht viel erinnert noch an den großen Oldenburger Volksschauspieler FRITZ HOOPTS. Geboren wurde er am 5. Juni 1875 am Gerberhof. Nach dem Besuch der Seminarschule wurde er Steuerinspektor bei der Stadt, mußte den Beruf aber aus gesundheitlichen Gründen früh wieder aufgeben. Seine Liebe galt der plattdeutschen Sprache. Bereits 1910 trat er in der Rudelsburg (Ofener Straße) als Reuter-Rezitator auf. 1921 gehörte er neben Bernhard Winter und August Hinrichs zu den Gründern des Ollnburger Kring und wurde Mitglied des Kringrates. Die Darstellung seines Emil Spittel in "Stratenmusik", Knecht Willem in "Wenn der Hahn kreiht" und Vadder Soodmann in "Wrack" auf der "Niederdeutschen Bühne" der späteren "August-Hinrichs-Bühne" machten ihn in Oldenburg zum Publikumsliebling. Er starb am 16. Mai 1945 an einer Lungenentzündung die er sich bei Dreharbeiten an der Ostsee zugezogen hatte.




Er war ein Original im Leben und auf der Bühne:

Schlaksig, hager, versehen mit einer riesigen Nasen und sehr viel hintergründigem Witz brachte er sein Publikum stets zum Lachen.









Oben links:
Fritz Hoopts und Emil Hinrichs als "Heini und Fidi van´n Stau".

Oben rechts:
Fritz Hoopts und Emil Riemer in "Snieder Hörig".

Links:
Fritz Hoopts als "Vergantschoster".


Als Hinnerk der Knecht im Film "Krach um Jolanthe" von August Hinrichs gelang ihm 1934 der Sprung auf die Leinwand (siehe Bilder unten). Es folgten unzählige Filme u.a. Friesennot, Das Mädchen vom Moorhof, Onkel Bräsig, Wenn der Hahn kräht, Das Mädchen von Fanö, Ohm Krüger, Gesprengte Gitter, Wenn die Sonne wieder scheint, Meine vier Jungens und Tierarzt Dr.Vlimmen um nur einige zu nennen.





In Oldenburg erinnert der Hoopsweg, abgehend vom Gerberhof, noch an Fritz Hoopts und seine Familie die außerdem mit Karl Hoopts (*1873 +1951) noch einen Oldenburger Ratsherrn hervorgebracht hatte.