Modehaus Gehrels
Hirschapotheke
Café Bauer
Modehaus Kock
Optiker Schulz
Pelzhaus Eisbein
Weinhaus Herterich
Hotel Deus
Hoyers Weinkeller
August Schwartz
Prinzenpalais
Wassermühle am Damm
Landesbibliothek
Tankstelle Damm 38
Vosgerau am Damm
Zum Fürsten Bismarck
Hotel Wieting
Friedenskirche
Der Engel auf der Säule
Alte Feuerwache
Hofkonditorei Klinge
Bamberger & Theophil
Leder-Holert
Carl Wilh. Meyer
Hotel Neues Haus
Restaurant Union
Hindenburg Haus
Wall-Lichtspiele
Wurst-Maxe
Hallenbad Huntestraße
Das Civilkasino
Hotel Wieting

1900 



Hotel Wieting

DAMM 29 - Früher ÄUSSERER DAMM 20

Bereits 1825 wurde an dieser Stelle eine Gaststätte erwähnt. Im Jahr 1893 erwirbt Johann Wieting das Haus
(Bild oben). Seitdem befindet es sich im Besitz der Familie die daraus ein Gästehaus machte. 1934 wurde das alte Gasthof (Bild oben) abgebrochen. Es stand zu weit an der Straße. Der Neubau wurde einige Meter weiter zurück gesetzt. (Bild unten).



1936 



Die Eigentümer des Hotels Wieting, Damm 29, ab 1893:

1893 - Johann Heinrich Wieting, Gastwirt, erwirbt das Haus von den Erben des Gastwirts Johann Borchers
1927 - Mathilde Wieting geb. Fischbek und die Kinder durch Erbfolge
1928 - Georg Adolf Wieting, Gastwirt, durch Erbfolge
1945 - Erna Margarete Johanna Wieting, Witwe von Georg Wieting, durch Erbfolge
1961 - Erna Wieting und Teilhaber
1969 - Hotel Wieting OHG (Offene Handelsgesellschaft)



1955