Friedrich Augustīs Tod
Die Jachten Lensahn I-III
SKH und die Automobile
Anna Feilner
Edith Maria Ruß
Drehorgelspieler Martino
Günther Mühl
Vater Rempe
Waldemar "Das Original"
August Hinrichs
Fritz Hoopts
Elise Lasius
Wilhelm Degode
Erna Schlüter
Franz Anton Högl
Alfred Bruns
Fritz Gieske
Paul Kaske
Georg Klages
Wilhelm Morisse
Wilhelm Wisser
Bobby Harings
Hinnerk Krüselkopp
Rob (Robert) Griffel
Blindenführhundschule
August Schwartz
Baptistengemeinde
Einwohnerbuch 1844
Adressbuch 1880
Einwohnerbuch 1922
Blindenführhundschule >>> Seite 2 von 2

 
WOHLFAHRTS-POSTKARTEN DES
"DEUTSCHEN VEREINS FÜR SANITÄTSHUNDE"

Um den Verein für Sanitätshunde in der Ausbildung der Hunde finanziell zu unter-stützen wurden u.a. zahlreiche Postkarten-serien herausgegeben. Die Karten wurden zum Preis von 10 Pfg. verkauft, 8 Pfg. davon erhielt der Verein als Spende. Zwei dieser Serien zeigen wir ihnen auf dieser Seite.


   
   
   
   


Die wohl älteste und eindruckvollste Serie zeigt den Einsatz der Sanitätshunde während
des ersten Weltkriegs
(Bilder oben). Die Hunde waren darauf abgerichtet Verwundete auf den Schlachtfeldern zu suchen. Die Zeichnungen stammen von JULIUS v.d. HEIDE.



       
    Auf der Rückseite der Karten stand neben der Beschreibung folgender Text:

WOHLFAHRTS-POSTKARTE - Herausgegeben zum Besten des "Deutschen Vereins für Sanitätshunde" Oldenburg i. Gr. - Preis 10 Pfg.


Gedruckt wurden die Karten im Steindruckverfahren in der Druckerei Gerhard Stalling in Oldenburg.
       


Eine weitere Postkartenserie befasste sich mit der Ausbildung von Führhunden für Kriegsblinde.
Sie zeigen die Ausbildung unter Alltagsbedingungen. Die Fotos entstanden in Oldenburg.



   


       
   
Text auf der Rückseite dieser Serie:

Neben der Beschreibung ist nur noch der
"Deutsche Verein für Sanitätshunde"
als Herausgeber angegeben.



Auch diese Serie wurde bei Gerhard Stalling in Oldenburg gedruckt.

       


Blindenführhundschule >>> Seite 1 von 2